Blog

Wie ist die Zusammenarbeit beim Erstellen einer Website?

Bevor wir diese Frage beantworten, warnen wir Sie 😉:

Die Entscheidung, eine Website zu erstellen, ist gleichbedeutend mit der Entscheidung, weitere Entscheidungen zu treffen, und es gibt viele. Sie müssen viele Fragen beantworten, bevor alles so funktioniert, wie Sie es sich erträumt haben. Sie können nicht einfach eine Seite bestellen und auf den Effekt warten, ohne an dem Prozess beteiligt zu sein. Es sei denn, Sie sind am Endergebnis nicht völlig interessiert?

Und jetzt gute Nachrichten:

Wenn Sie einen Website-Auftragnehmer finden, der sein Handwerk versteht, können Sie alle diese Schritte reibungs- und schmerzlos durchlaufen.

Nachfolgend finden Sie einen Arbeitsplan für dieses „Abenteuer“. Wir werden jede der Etappen so sorgfältig besprechen, dass keine dieser Phasen Sie überraschen wird.

 

 

Erstes Konzept und Bewertung

 

Wir gehen davon aus, dass Sie bereits viel über den Auftragnehmer der Seite wissen (hier finden Sie Tipps, wie Sie den richtigen Partner auswählen sollten). Sie kennen seine Möglichkeiten und früheren Projekte. Jetzt muss er herausfinden, wovon Sie träumen.

Obwohl diese Phase auf beiden Seiten noch nicht verbindlich ist, ist sie sehr wichtig. Dies beeinflusst den Preis, den Arbeitszeitplan und die Art und Weise, wie Sie Ihre Zusammenarbeit organisieren werden. Zu diesem Zeitpunkt brauchen Sie keine genaue Vorstellung von der Website zu haben (Sie werden dies nach der Vertragsunterzeichnung mit dem Auftragnehmer gemeinsam tun), aber Sie sollten die Antworten auf die folgenden Fragen kennen:

  • Was ist die Intention der Website oder um welche Art von Website handelt es sich?
  • Welche Erwartungen haben Sie hinsichtlich der Art der Zusammenarbeit und der Fristen?
  • Welche Dienstleistungen möchten Sie wählen (Design, Codierung oder möglicherweise eine Website mit fertigen Vorlagen)?

 

Die erste Besprechung endet mit der Festlegung der anfänglichen Anforderungen. Der Auftragnehmer wird dann das erste Preisangebot erstellen.

 

Vertrag und Arbeitsplan

 

Die nächste Stufe der Arbeit ist die Festlegung der Spezifikationen. Spezialisten beteiligen sich, um die besten Lösungen zu finden. Sie werden sich mit ihnen über den Account Manager in Verbindung setzen. Er sollte sicherstellen, dass die Arbeit während des Projekts reibungslos und gemäß dem Zeitplan verläuft. Die Aufgabe eines Account Managers besteht darin, genau das zu ermitteln, was Sie von einer Website erwarten. Was zu diesem Zeitpunkt vereinbart wird, wirkt sich auf den Endpreis aus.

Diese wichtige Phase ist konzeptionelle Arbeit. Es ist wichtig, dass Sie über alle Aspekte der zukünftigen Website und deren Funktionsweise nachdenken. Änderungen, die zu einem späteren Zeitpunkt vorgenommen werden, z.B. wenn die Seite bereits codiert ist, können teuer, sehr schwierig oder sogar unmöglich sein. Es lohnt sich, alles gründlich zu betrachten.

  • Welche Art von Website benötigen Sie, d. h. welche Aufgaben soll sie ausführen? Handelt es sich um eine Informations- und Verkaufsseite oder ist es ein Geschäft, ein Blog oder ein Reservierungssystem? Jede dieser Optionen bedeutet andere Funktionen, die ordnungsgemäß optimiert werden sollten.
  • Welche Inhalte sollen auf der Website hervorgehoben werden.
  • An wen sollten die Inhalte gerichtet werden, d. h. die Identifizierung der Zielgruppe?
  • Was sind Ihre Wettbewerbsvorteile?
  • Wurde die Website von Grund auf neu erstellt oder ist es eine Aktualisierung oder Umgestaltung einer bestehenden Website? Wie wird sich die Seitenstruktur ändern, wenn es sich um eine Umgestaltung handelt?
  • Geben Sie Beispiele für Websites oder deren Elemente an, die als Inspiration für das Design Ihrer Internetseite dienen können.
  • Geben Sie in groben Zügen an, wie Sie sich das Erscheinungsbild der Website vorstellen – Farbe, Klima, Stimmung, Aussage und Anordnung der Inhalte.
  • In wie vielen Sprachversionen sollte die Seite verfügbar sein?
  • Werden Sie den Inhalt der Website zukünftig ergänzen? Wie soll dann das CMS, d.h. das Content-Management-System erweitert werden? Soll es nicht standardmäßige Elemente enthalten, z. B. die Möglichkeit, Artikel einzugeben, Produkte hinzuzufügen, die Galerie zu erweitern usw.?
  • Sollte die Internetseite eine Anmeldeoption für mehrere Benutzer enthalten?
  • Sollte sie an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen angepasst werden?
  • Werden spezielle Funktionen benötigt, z. B. ein Anmeldeformular, Suchmaschine, ein Zeitplan- und Reservierungssystem, Zahlungen über eine Website usw.?
  • Interessieren Sie sich für technische Dienstleistungen im Zusammenhang mit Hosting, Internet-Domänenserver und allgemeinem technischen Support?
  • Soll die Internetsite für die Positionierung optimiert werden?
  • Wie stellen Sie sich den Zeitplan für die Arbeit auf der Website vor? Sind Sie mit irgendwelchen Terminen verbunden?
  • Verfügen Sie über alle Materialien, die Sie auf der Website posten möchten, oder benötigen Sie die Hilfe des Auftragnehmers (Fotos, Logos, Spiele, Multimedia-Dateien, Textdateien usw.) in diesem Bereich?
  • Möchten Sie, dass die neue Website einzigartig, von der Grafik von Grund auf neu erstellt wird, oder möchten Sie vielleicht sparen, indem Sie eine fertige Vorlage auswählen. Der Grafikdesigner kümmert sich dann um die Anpassung an Ihre Bedürfnisse. Diese Option beschränkt die Möglichkeit, bestimmte Inhalte auf der Seite zu gestalten,
  • Geben Sie das geplante Budget für die Erstellung einer Website an. Der Auftragnehmer kann Ihnen dann verschiedene finanzielle Optionen und technische Lösungen innerhalb dieser Optionen anbieten.

Das sind viele Fragen, aber konkrete Antworten werden zur Erstellung einer Vereinbarung, eines Zeitplans, einer technischen Spezifikation und einer Bewertung führen, die Probleme und Bestimmungen enthalten, die für beide Parteien relevant sind.

 

Mock-Up

 

Sobald die formalen und finanziellen Fragen abgeschlossen sind, wird der Auftragnehmer fortfahren. Die Arbeiten werden dann gleichzeitig auf zwei Ebenen stattfinden.

 

Zunächst legen Sie zusammen mit dem Account Manager fest, welche Unterseiten Ihre Website enthalten soll und wie Sie Ihre Inhalte verteilen möchten. Alle Ihre Anweisungen, werden in Form eines Websitesmodells umgesetzt. Die Bearbeitung erfolgt in der Regel online. Sie erhalten einen Einblick in die Änderungen, die im Modell (Mock-Up – der Website) stattfinden. Dort können Sie auch Ihre Kommentare posten.

 

Parallel zur Arbeit am Mock-Up wird die Fertigstellung der Materialien für die Erstellung eines grafischen Designs verwendet. Sie werden nach allen Inhalten gefragt, die Sie auf der Website veröffentlichen möchten: Logo, Firmenlogos, Produktabbildungen, Multimedia-Materialien, Beschreibungen oder Veröffentlichungen. Wenn Sie nicht über die erforderlichen Inhalte verfügen, können Sie auch die Dienste des Auftragnehmers (Erstellung von CI, Grafikdesigns, Animationen, Infografiken, Werbetexten und Slogans) nutzen.

 

Fragen, auf die Sie zu diesem Zeitpunkt antworten müssen:

 

  • Wie viele Unterseiten wird Ihre Website haben und wie viele davon sind einzigartig. Wird es Unterseiten geben, auf denen das Schema reproduziert wird, und nur der Inhalt sich ändern wird?
  • Haben Sie Fotos, die Sie auf der Website verwenden möchten, oder ist es die Aufgabe eines Auftragnehmers, sie zu kaufen? Wie viele wären das?
  • Wird es auf der Website Zeichnungen / Symbole / Infografiken geben? Sollte der Auftragnehmer sie vorbereiten?
  • Möchten Sie, dass Videos auf der Website abgespielt werden? Wenn ja, haben Sie einen Account bei Youtube oder Vimeo?
  • Sollten Links zu Social Media auf der Website veröffentlicht werden? In welcher Form?
  • Sollen Animationen für die Seite vorbereitet werden?

 

Designentwurf

 

Wenn das Modell akzeptiert und die Materialien gesammelt wurden, beginnt der Grafiker mit der Arbeit. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie zunächst die Richtung, den Umriss des Entwurfs und das Klima bestimmen, in dem die Internetseite entworfen werden soll. Der Account Manager hilft dabei, die Richtung zu bestimmen. Dies geschieht in der Regel auf der Grundlage von Referenzwebseiten und anderen grafischen Materialien.

 

Sie erhalten vom Auftragnehmer das sogenannte „Moodbord“, eine Sammlung mit Inspirationen und Vorschlägen für Schriftarten, Icons, Bildstilen, Grafiken und Farbpaletten. Alle Ihre Vorschläge bezüglich des Aussehens werden dem Grafikdesigner mitgeteilt, der den ursprünglichen Entwurf / die Entwürfe der Homepage vorbereitet. Sobald das Projekt akzeptiert wurde, können basierend auf dem Mock-Up, die nächsten Registerkarten vorbereitet werden, die Sie nacheinander akzeptieren.

 

Dies ist eine wichtige und letzte Phase der Arbeit, auf der Änderungen in der Struktur der Seite ohne Komplikationen vorgenommen werden können. Wenn das gesamte Projekt Ihre Zustimmung für die Entwürfe erhält, kommt der Programmierer dazu. Große Änderungen am Projekt in den nächsten Schritten bedeuten große Komplikationen.

 

Codierung

 

In der Anfangsphase des Codierens werden Sie keinen Einblick in den Fortschritt der Arbeit auf der Seite haben. Die Übertragung des Projekts in den Code wird auch von der Konfiguration des Content-Management-Systems begleitet, die eine einfache Bearbeitung und Verwaltung des Inhalts der Website ermöglicht.

Eine Internetseite in der Arbeitsversion wird auf der sogenannten Entwicklungssite vorbereitet. Sie werden ihre Webseite zu einem späteren Zeitpunkt der Programmierung ansehen können.

 

Dateneingabe

 

Nachdem die Seite codiert wurde und bereits zusätzliche Funktionen enthält und das CMS-System konfiguriert wurde, kann man sie mit dem vom Kunden gesendeten oder vom Auftragnehmer erstellten Inhalte auffüllen. Auf der Website erscheinen, noch in der Entwicklungsversion, Texte, Fotos und andere notwendige Materialien. In diesem Stadium können Sie den Inhalt ändern, sofern die Struktur der Seite dadurch nicht geändert wird.

 

Kundenkommentare und Akzeptanz

 

Die Website, auf der der Inhalt hinzugefügt wurde, ist aus Sicht des Auftragnehmers zur Veröffentlichung bereit. Zu diesem Zeitpunkt ist es Ihre Aufgabe, das Ganze zu überprüfen und innerhalb des im Vertrag festgelegten Zeitraums, Kommentare abzugeben.  Nachdem der Auftragnehmer die von Ihnen gemeldeten Änderungen eingegeben hat oder die Frist abgelaufen ist, wird die Seite veröffentlicht.

 

Veröffentlichung der Internetseite

 

Die letzte Phase der Zusammenarbeit ist die Veröffentlichung an der Zieladresse. Wenn Sie einen solchen Wunsch äußern, werden Sie im Service der Website hinsichtlich der Selbstaktualisierung von Inhalten und anderen Funktionen geschult. Alles, was übrigbleibt, ist die finanzielle Abwicklung des Projekts, und die Website gehört Ihnen.

 

Weitere Zusammenarbeit

 

Die Veröffentlichung einer Website bedeutet in der Regel nicht das Ende der Zusammenarbeit mit dem Auftragnehmer. Die Erstellung einer Website mit Leistungen wie Websitewartung, Hosting, Optimierung, Positionierung, Verkaufsförderung oder technischer Unterstützung zu kombinieren, ist aus praktischen und finanziellen Gesichtspunkten oft am vorteilhaftesten.

Wir laden Sie ein, die anderen Artikel in unserem Blog zu lesen, in denen wir diese Probleme erläutern und das Angebot zur Erstellung von Websites von 1connect kennenlernen.

Wie ist die Pflege einer Webseite?

Sie haben bereits eine eigene Website erstellt. Alle Unterseiten sind mit Inhalten, Fotos und Videos gefüllt. Sie haben außerdem mit dem Schreiben eines Blogs begonnen. Kurz gesagt, die Internetseite ist fertig. Man kann Sie veröffentlichen. Fertig bedeutet aber nicht, in diesem Fall, das alle Arbeit getan ist.  Damit die Benutzer eine Website genießen können, reicht es nicht aus sie zu erstellen und zu veröffentlichen – jetzt liegt es an Ihnen oder Ihrem Webmaster, die Website zu pflegen!

 

Worum geht es?

Wir definieren eine Reihe von Aktivitäten zur Pflege der Website in einem globalen Netzwerk. In dieser Erklärung sind einige Komponenten enthalten, die der Webmaster sicherstellen muss, damit die Website für Benutzer, Suchmaschinen und den Webmaster schnell, sicher und benutzerfreundlich ist. Oft sind die durchzuführenden Aktivitäten mit erheblichen Kosten verbunden (abhängig von Reichweite, Benutzer, Größe der Seite usw.), mit denen Sie rechnen müssen.

 

Server oder Zuhause für die Site

Eine der wichtigsten, wenn nicht die wichtigste Komponente für die Verwaltung einer Website ist die Auswahl des richtigen Servers, der Ort, an dem unser Portal gespeichert wird. Sie können darauf verzichten, wenn Sie vorhaben, eine Website auf einer der öffentlichen Plattformen zu erstellen (z. B. ein Blog auf wordpress.org) oder wenn Sie einen eigenen Computer als Server verwenden. Am Anfang können die Kosten durch den Kauf eines gemeinsam genutzten Servers begrenzt werden, der auch Websites anderer Webmaster enthält. Diese Lösung kann jedoch fatal sein, wenn eine der Websites viel Verkehr erzeugt – dann verlangsamt sich Ihre Website! Mit der Zeit lohnt es sich auf jeden Fall, in individuelles Hosting zu investieren, guten technischen Support, die Möglichkeit regelmäßiger Backups, einfachen Service und vorzugsweise einen günstigeren Preis.

 

Wie heißt deine Domain?

Ein weiteres, nicht weniger wichtiges Element für die Verwaltung der Seite ist die Auswahl der entsprechenden Domain-Seite. Dies ist der Name Ihrer Website und der Grundbestandteil ihrer Internetadresse. Befolgen Sie bei der Auswahl einer Domain die Einfachheit des Namens, der sich in gewisser Weise auf den Inhalt Ihrer Website, Ihren Firmennamen usw. beziehen sollte. Ein weiteres Dilemma auf Ihrem Weg ist die Auswahl des richtigen Domain-Registrierungsdienstanbieters. Es gibt viele Unternehmen, die verschiedene Konditionen anbieten. Lesen Sie daher die Vertragsbedingungen immer sorgfältig durch – häufig kostenlos – die Domain kann Sie nach einem Jahr oder einem anderen Abrechnungszeitraum hunderte von Kosten kosten.

 

Wir sind eine zertifizierte Website!

In letzter Zeit hört oder liest man oft über die sogenannte SSL-Zertifikate. Dies ist ein spezielles Verschlüsselungsprotokoll, sprich eine bestimmte Determinante des Vertrauens für die Seite. Eine Seite mit dieser Art von Zertifikat kann sicherer und vertrauenswürdiger sein als eine, für die es kein Zertifikat gibt. Da jeder Benutzer ein solches Zertifikat erstellen und „signieren“ kann, ist es immer erforderlich, dass SSL von einer vertrauenswürdigen Zertifizierungsstelle ausgestellt zu bekommen. Die Preise für Zertifikate sind nicht zu hoch und bewegen sich um ein Dutzend Zloty pro Jahr. Daher lohnt es sich, diese genauer in Betracht zu ziehen.

 

Wie funktioniert das?

Eines der wichtigsten Elemente für die Pflege einer Website aus Sicht des Benutzers ist die technische Arbeit, die auf der Website selbst im Laufe der Zeit nach ihrer Veröffentlichung ausgeführt wird. Es ist nicht möglich, während des Betriebs auf der Website Aktivitäten aufzulisten, die möglicherweise durchgeführt werden sollen. Dies sind einige der wichtigsten Arbeiten:

CMS-Systemaktualisierung

Plugins aktualisieren

Einhaltung der rechtlichen Richtigkeit der Vorschriften

Wahrung der Richtigkeit der Datenschutzbestimmungen / Cookies

Sicherheit gegen Angriffe gewährleisten

Beseitigung von Fehlern

Alle oben genannten Probleme wirken sich direkt auf die Benutzerfreundlichkeit und die Sicherheit der Website aus und beschleunigen und rationalisieren ihren Betrieb häufig durch Optimierung, hinzufügen neuer Funktionen oder entfernen von Fehlern und Ursachen für die Verlangsamung.

 

Generieren Sie den Inhalt

Wir gehen auf das Wesentliche ein, den wichtigsten Bestandteil der Pflege einer Website – die Inhalte. Das Sprichwort besagt, dass derjenige, der nicht vorgeht, zurückgeht und dasselbe kann über die Websites gesagt werden. Heutzutage ist der Wettbewerb ungeachtet des Themas der Website groß. Um im Web zu erscheinen, muss unsere Website nicht nur auffallen, sondern sich auch ständig ändern und verbessern, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Diese Art der Wartung umfasst alle Aktivitäten, die darauf abzielen, den Inhalt, die Nützlichkeit und das Fachwissen der Website zu erweitern. Dies können beispielsweise der Betrieb eines Blogs, das Versenden von Newslettern, das permanente Auffüllen des Onlineshops und die sorgfältige Erstellung von Produktbeschreibungen sein … Im Allgemeinen: Alle Aktivitäten, die Ihre Website für den Benutzer attraktiver machen.

 

Zusammenfassung

Wie aus dem obigen Artikel hervorgeht, ist das Erstellen einer Website nicht das Ende der Arbeit. Man kann versucht sein zu sagen, dass erst dann die Arbeit beginnt! Alle oben genannten Aktivitäten können für den Anfänger überwältigend und teuer sein … Machen Sie sich keine Sorgen! Bei 1CONNECT unterstützen wir Sie gerne in jeder der von uns aufgelisteten Komponenten, und dank unserer eigenen Infrastruktur können wir Ihre Website zu sehr niedrigen Kosten in einem hervorragenden Zustand halten.

Positionierung oder was ist SEO?

Positionierung oder SEO – diese beiden Namen, die als Synonyme behandelt werden, liest oder hört man in letzter Zeit öfters im Zusammenhang mit dem Aufbau effektiver Marketingstrategien. Was ist es genau? Wie funktioniert das? Wie lange dauert es? Wie viel kostet es?

Wir werden versuchen, diese Fragen zu beantworten!

 

 

Was ist SEO?

Suchmaschinenoptimierungen (oder SEO – Search Engine Optimization, Suchmaschinenoptimierungen) sind Maßnahmen, die auf höhere Positionen in Suchmaschinenergebnissen meistens bei Google, abzielen. Die Suche basiert auf einer bestimmten Phrase und das Ergebnis hängt von der Nützlichkeit der Seite in Bezug auf den Suchbegriff ab. Was bedeutet das für Sie?

Die Nützlichkeit wird durch den Inhalt der Seite (eng. Content) bestimmt. Der gesamte Inhalt der Website soll mit der Phrase übereinstimmen. Jedoch ist nicht nur der Inhalt wichtig. Moderne Suchmaschinen scannen und prüfen den gesamten Code der Website, wie sie erstellt wurde, ob HTML-Tags bestimmungsgemäß verwendet werden, ob Metadaten richtig definiert sind usw. Google verfügt über eine Reihe von Rankingfaktoren, die nur Google kennt. Bei der Prüfung wird die Position der Seite in den Suchergebnissen für einen bestimmten Suchbegriff festgelegt.

Die Positionierungsaufgabe besteht darin, alle diese Rankingfaktoren auf der Internetseite zu perfektionieren. Es umfasst daher sowohl die Inhalte auf der Website als auch die technische Optimierung des Website-Codes. Häufig umfasst dies das Hinzufügen neuer Inhalte zu der Seite, das Ändern alter Inhalte, das Festlegen geeigneter Untertitel von Unterseiten oder schließlich die Optimierung des für den Benutzer unsichtbaren Codes, beispielsweise eine Zeile mit Kopfzeilen.

 

On-Site SEO und Off-Site SEO

Diese Aktivitäten sind nicht alles. Die oben genannten Optimierungen werden als On-Site-Aktivitäten (On-Page-Aktivitäten) bezeichnet. Für die vollständige und effektive Durchführung der Positionierungsaktivitäten ist auch eine Off-Site-Optimierung erforderlich, die hauptsächlich Links zur Webseite umfasst.

Eine Internet-Suchmaschine weiß, auf welchen Internetseiten Links zu Ihrer Website vorhanden sind, wie viele davon vorhanden sind und wie hoch die Qualität, sowohl der Link-Seiten selbst als auch der Links selbst ist! Off-Site-Aktivitäten zielen darauf ab, die Quantität und Qualität dieser Links zu optimieren, damit sie am besten für die Internetseite funktionieren, auf die Sie verlinken.

 

Wie lange dauert es?

Da die grundlegenden Definitionen schon hinter uns liegen, ist es Zeit für eine der wichtigsten Fragen – wie lange dauert die SEO eigentlich? Wieviel Zeit braucht man, bis eine Website in den Top-Ten der Suchergebnissen und noch besser in den Top-3 wird?

Leider gibt es keine einfache Antwort auf diese Frage. Die Positionierung einer Webseite ist im Allgemeinen eine Marketingaktivität. Wie bei herkömmlichen Marketingtechniken ist es unmöglich, die genauen Auswirkungen der durchgeführten Aktivitäten sowie die Zeit, in der sie wirksam werden, vorherzusagen.

Wenn wir eine Anzeige in einer Zeitung oder einem Werbespot im Fernsehen platzieren, können wir nicht mit hoher Genauigkeit die Größe des Zustroms neuer Kunden und den Zeitraum bestimmen, in dem der Zustrom stattfinden wird. Mit der Positionierung ist noch schwieriger, da die Konkurrenz groß ist. Jede andere Webseite zu einem bestimmten Thema ist in dem Falle Konkurrenz. Die Änderungen sind oft so subtil, dass es lange dauert, um von Suchmaschinenspinnen wahrgenommen zu werden. Hinzu kommen ständige Änderungen in den Algorithmen, neue Rankingfaktoren, Änderungen an alten Rankingfaktoren, Marketingaktivitäten des Wettbewerbs … man hat es nicht leicht 😊.

Bei jedem Schritt wird wiederholt, dass das Positionieren ein kontinuierlicher Prozess ist. Dies ist richtig, wenn man die oben genannten Faktoren berücksichtigt da diese ständige Positionsschwankungen verursachen. Wenn sich etwas in der Suchmaschine und ihren Algorithmen ändert, sollen vorbeugende oder Wiederaufbaumaßnahmen ergriffen werden. Wenn die Konkurrenz anfing, viele gute Qualitätsartikel zu veröffentlichen, sollten Sie die Nützlichkeit Ihrer eigenen Internetseite verbessern. SEO ist ein ständiger Kampf um die Position der Website des Kunden.

 

Wie viel kostet eine Positionierung?

Eine von Kunden am häufigsten gestellte Frage betrifft die Positionierungskosten. Leider ist auch hier die Antwort nicht einfach und eindeutig.

Alles hängt vom Thema, dem Tätigkeitsbereich und der Qualität der Website des Kunden ab. Wenn die Qualität nicht hoch ist und der Kunde an der Spitze der Suchergebnisse für eine sehr wettbewerbsfähige Phrase stehen möchte, werden erstens die Werbeaktivitäten viel Zeit in Anspruch nehmen und zweitens werden sie viel kosten, wahrscheinlich sogar ohne sichtbare Auswirkungen selbst für einige Monate. Wenn der Kunde jedoch eine starke Marke hat, eine gut entwickelte und ausgebaute Internetseite, und die Wettbewerbsfähigkeit der Phrase nicht die Höchste ist, werden die Handlungen des Positionierers auf die „Erweiterung“ dessen beschränkt, was die Website bereits auszeichnet oder auf die Beibehaltung der Position.

Nun, wir wissen, dass die Frage nicht beantwortet wird. Wir geben also Zahlen an: eine Positionierung kann abhängig von den oben genannten Faktoren ab 500 PLN pro Monat ohne Obergrenze kosten.

Die obige Aussage impliziert eine Zusammenarbeit auf der Grundlage eines Abonnementvertrags. Es gibt jedoch viel mehr Möglichkeiten in der SEO – Abrechnung von Position bestimmter Phrasen in den Suchergebnissen, für die durchgeführte Arbeit, ein Audit nach Änderungen, die der Kunde selbständig eingeführt hat. Jeder findet sicher die Optionen, die seinen Anforderungen am besten entsprechen.

 

Was bewirkt die Positionierung?

Dies ist eine weitere Frage, die schwer zu beantworten ist. Wir werden jedoch versuchen zu erklären, wie SEO die Positionierung der Webseite beeinflusst.

Bei einer gut durchdachten und effektiven Optimierung, bei der die Internetseite in die Top-Suchergebnisse für sehr wettbewerbsfähige und gewinnbringende Phrasen aufgenommen wurde, können die Auswirkungen der Positionierung in finanzieller Hinsicht äußerst lukrativ und im Hinblick auf das Image sehr breit sein.

Solche erfolgreichen Kampagnen erhöhen nicht nur die Anzahl der Kunden und Bestellungen, sondern auch den Nutzerverkehr auf der Website und somit die Bekanntheit der Marke. Je mehr die Marke erkennbar ist, je mehr Leute darüber sprechen, desto schneller steigt diese Anerkennung durch Mund-zu-Mund Propaganda, was wiederum zu einer Erhöhung der Anzahl der Kunden führen kann.

Dasselbe Ziel kann erreicht werden, indem ein anderer Pfad gewählt wird. Wir haben oben über sehr konkurrenzfähige Phrasen gesprochen – und was wäre, wenn stattdessen die Positionierung für eine sehr große Anzahl von weniger gesuchten Phrasen durchgeführt wird? Aus unserer persönlichen Erfahrung sowie aus den, in diesem Thema durchgeführten Recherchen scheint es, dass diese Art von Ansatz oft viel mehr greifbare Vorteile bringt als zwingende Versuche die Seite für sehr schwierige Keywords hoch in den Ergebnissen zu positionieren. Es ist ein Ansatz zur Optimierung von Phrasen mit dem sogenannten Long Tail (z.B. „billiger Friseur in Berlin“), im Gegensatz zu dem, der sich auf kurze Tailsätze (z.B. “ Friseur“) konzentriert.

Manchmal bringt das Positionieren jedoch, egal was wir versuchen, keine Ergebnisse in der erwarteten Zeit. Was gibt es für Alternativen?

 

Google AdWords

Wenn Sie den Datenverkehr auf der Website schnell erhöhen oder eine kurzfristige Werbekampagne durchführen möchten, hilft Ihnen der SEM-Dienst (Seach Engine Marketing) von Google AdWords.

AdWords ist ein PPC-Service (Pay-per-Click) von Google, mit dem Sie Ihre Anzeige über organische (d.h. nicht bezahlte) Internet-Suchmaschinen-Ergebnisse schalten können. Wahrscheinlich haben Sie bemerkt, dass die ersten Ergebnisse den Hinweis ANZEIGE tragen – es sind die Ergebnisse von AdWords. Die Zahlung wird aus dem vorgegebenen Budget nur in dem Moment in Rechnung gestellt, in dem der Nutzer auf die Anzeige klickt. Im Vergleich zur Positionierung können die Kosten für diese Art von Kampagne sehr hoch sein. Solche Aktivitäten werden von Fachleuten in Auftrag gegeben, die eine Kampagne so gestalten, dass sie in kürzester Zeit den größtmöglichen Nutzen zu möglichst geringen Kosten erzielt.

 

Zusammenfassung

Wir hoffen, dass der obige Artikel hilfreich war und Sie dem beliebten Thema Positionierung von Websites nähergebracht hat. Sie haben die grundlegenden Konzepte und Mechanismen kennen gelernt, mit denen Sie besser verstehen können, was unsere Arbeit ist und was wir tun, damit Sie – unseren Kunden, im Web funktionieren können.

Wenn Sie Fragen haben – sowohl sachlich als auch angebotsbezogen, bitten wir Sie sich direkt an uns zu wenden!

Wie solltest du eine Firma wählen, die deine Webseite entwickeln wird?

 

Man sagt heutzutage: Wer im Internet nicht existiert, existiert nicht. Es steckt viel Wahrheit in dieser Redewendung, denn eine Webseite ist heute eine digitale Visitenkarte. Sie ist sehr oft für den ersten Eindruck beim potenziellen Kunden verantwortlich.

 

Und es spielt keine Rolle ob es um eine Privatperson oder um eine Firma geht. Wir verlassen uns auf die Meinungen anderer. Sie sind für uns wichtig bei Entscheidungen, vor allem, wenn es um Leute geht, die Experten sind oder bei uns Vertrauen wecken. Es ist ein natürlicher Reflex unseres Gehirns. Auf diese Art und Weise schützen wir uns teilweise vor der Nachrichtenfluten und kodieren bestimmte Informationen im Unterbewusstsein. Solche Empfehlungen sind leider manchmal eine schlechte Idee. Jede Branche hat seine spezifischen Anforderungen die man immer individuell betrachten sollte. Beim Wählen eines Auftragnehmers, der eine Webseite vorbereiten soll, sollte man vor allem dem gesunden Menschenverstand folgen und das Problem umfassend betrachten.  Ein Vertrag den man mit dem zukünftigen Auftragnehmer unterschreibt endet sehr oft nicht nach Erstellung einer Website. Solche Vereinbarungen umfassen auch eine Reihe von Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Website-Unterstützung, deren Entwicklung oder zusätzlichen Dienstleistungen, wie einer Positionierung oder einer Analyse. Man sollte vor allem überprüfen, welche Möglichkeiten und Erfahrungen die Firma hat mit der man mitarbeiten wird.

 

Das wichtigste, was man überprüfen sollte, bevor man einen Vertrag unterschreibt:

 

Portfolio

Das Portfolio sagt viel über eine Firma.

  • Was für Projekte sie schon vorbereitet hat.
  • Mit welchen Marken gearbeitet wird
  • In welchem Stil sind die Projekte vorbereitet?
  • Sind sie zum Beispiel kreativ oder traditionell?

 

Dank Links kann man sehr oft die Webseiten anschauen und selbst beurteilen, ob die Seite gut vorbereitet ist. Wird sie korrekt angezeigt? Stimmt es mit dem Inhalt des Portfolios überein?. Weicht die Seite erheblich von den Standards ab, dann können wir davon ausgehen, dass ähnliche Probleme bei der Durchführung unserer Bestellung auftreten.

 

Kunde

Wir können auch die Kunden des Auftragnehmers betrachten. Sind das große Unternehmen, die in der Regel besondere Anforderungen an die Sicherheit von Standorten oder Arbeitsstandards haben, oder sind es nur kleine lokale Firmen?

 

Meinungen anderer

Auch wenn das Portfolio unsere Ängste nicht weckt, lohnt es sich, mit dem ehemaligen Kunden des Auftragnehmers zu sprechen, um herauszufinden, wie die Zusammenarbeit stattgefunden hat.

Ist zum Beispiel alles termingemäß erledigt worden?

 

Details

Nun können wir mit dem zukünftigen Auftragnehmer über Details sprechen. Ist die Antwort, die wir nach dem Absenden der Anfrage bekommen haben individuell erstellt?

Wenn der Auftragnehmer Erfahrung mit der Erstellung von Websites hat, sollte er vor dem Absenden des Angebots einige Fragen stellen. Erwarten Sie also eine individuelle Herangehensweise. Jedes Projekt ist anders, erfordert Spezifikationen und Lösungen, auch wenn wir es auf einer Vorlage aufbauen – denken Sie daran. Es gibt viele Faktoren, von denen der Preis einer Website abhängt.

 

Fähigkeiten

Das nächste, was man nachprüfen kann sind die die Fähigkeiten des Programmierers / Teams das an der Erstellung Ihrer Website beteiligt ist. Können Sie aufgrund ihrer Erfahrung und Fähigkeiten Ihr Produkt vollständig entwickeln? Sind sie im Stande komplexe Projekte zu realisieren?

 

Das Erstellen einer Website beginnt mit der Erstellung eines Mock-Ups und des Grafikdesigns. Darüber hinaus endet die Arbeit nicht mit der Seitencodierung. Ein umfassendes Angebot beinhaltet unter anderen auch die Website-Analyse für SEO oder die Implementierung in CMS.

 

Denken Sie daran, dass eine Website auch eine Domäne und ein Hosting bedeutet. Es lohnt sich zu beachten, ob diese Dienste in einem ausgewählten Unternehmen zu finden sind. Die beste Lösung ist ein Paket von Diensten an einem Ort. Die Lieferanten werden dann in das Thema implementiert, sie können schnell auf Probleme reagieren und eine kohärente Abwicklung aller erforderlichen Aktivitäten in der virtuellen Welt bewirken.

 

Preisen

Die letzte Stufe ist der Preis – ein kritischer Moment bei den Gesprächen über den Dienst und die Wahl des Auftragnehmers.

Bei der Wahl eines zukünftigen Auftragnehmers, sind die niedrigen Preisen für Kunden wichtig. Es lässt sich leider aber fast nie „billig mit gut“ verbinden, vor allem wenn es um Websites geht.

Folgen Sie den durchschnittlichen Marktpreisen. Wenn ein Auftragnehmer diese Werte unterschätzt oder überschätzt, sollte das Ihre Wachsamkeit hervorrufen.

Alle Vereinbarungen, Vertraulichkeitsvereinbarungen, Datenübermittlung, Arbeitsumfang und Zeitpläne sollten schriftlich klar dargelegt werden. Es schützt Sie vor Untertreibungen. Lesen Sie alles, besonders das Kleingedruckte.

 

Interessieren Sie sich für unser Portfolio oder Angebot?

Fragen Sie sich, wie viel eine von 1connect erstellte Webseite kosten kann?

Alle Informationen auf unserer Website.

Wir empfehlen auch den Artikel: Wie viel kostet eine Website?

1 2 Next › Last »
1 2