Blog

Warum ist WordPress eine gute Wahl

WordPress ist eines der beliebtesten Content-Management-Systeme (CMS) der Welt. Wie die offizielle Website des Systems sagt: „31% des Netzwerks arbeiten mit WordPress – von Hobby-Blogs bis zu den größten Nachrichtenportalen.“ Und wahrscheinlich die besten WordPress-Blogs, die du kennst, aber das bedeutet nicht, dass es nur diesen dient – im Gegenteil!

Universelles CMS
Fast alles kann mit WordPress erstellt werden. Die überwiegende Mehrheit unserer Projekte basiert auf diesem Content-Management-System – die Funktionen verbessern die Arbeit erheblich und lassen praktisch unbegrenzte Freiheit, jedes Element leicht an die gestellten Anforderungen anzupassen. Egal ob der Kunde einen einfachen Blog wünscht, Unternehmens-Website, Portal oder eine anspruchsvollere Anwendung – wir sind in der Lage WordPress anzupassen.
Obwohl WordPress nicht dem Handel gewidmet ist, kann es dank des seit langem beliebten WooCommerce-Add-ons auch zu einer E-Commerce-Plattform werden. Es gibt viele verschiedene Lösungen, mit denen Sie Ihren eigenen Online-Shop erstellen können, aber ihre Architektur ist oft so geschlossen, dass die Anpassung des Systems an unsere Anforderungen eine ziemliche Herausforderung darstellt. Bei WordPress ist das anders – indem wir mit dem WooCommerce-Plugin einen Shop einrichten, erhalten wir eine passende Shop-Lösung in Verbindung mit einer offenen, leicht zu modifizierenden Plattform.

Plugins, Add-Ons, Themes …
Was WordPress von der Konkurrenz unterscheidet, ist die riesige Datenbank von Plugins und Themes, die es Ihnen oft ermöglichen, eine vollkommen funktionale und schöne Website ohne Programmierkenntnisse zu erstellen.
Plugins sind einzelne Add-Ons, mit denen Sie unserer Site neue Funktionalitäten hinzufügen können. Es kann ein Kalender, ein Slider, eine Galerie, ein Videoplayer sein … Praktisch jede imaginäre Funktionalität ist mehr oder weniger fortgeschritten und entspricht den Anforderungen des WordPress-Plugins. Sie werden nicht nur beschleunigen erheblich die Arbeit (viel einfacher, das Aussehen einer Galerie oder Schieberegler anpassen, als es von Grund auf neu zu schreiben), aber oft auch Unfähigkeit, Ärger sparen, denn mit ihnen können Sie auf Ihrer Website Elemente enthalten, die sich nicht kodieren könnten. Mit Plugins können Sie manchmal ganze Seiten „begießen“, ohne Codezeilen zu erstellen. Hinzu kommt, dass die überwiegende Mehrheit der Plugins frei ist oder ihre freien Gegenstücke hat und wir ein Erfolgsrezept bekommen.
Etwas vereinfacht, können Sie sie als integrale Sammlung von Plugins, Regeln und Elementen definiert werden, die das gesamte Erscheinungsbild der Website definieren. Das Motiv ist in der Praxis oft die ganze Seite geschlossen in einem einfachen Paket zu personalisieren. Durch das Thema der Installation erhält der Anwender einen einfachen Zugang zu allen von der enthaltenen Funktionalität und auch jemand ohne Fähigkeiten für Codierung kann Textinhalte anpassen, dass auch in kurzer Zeit und mit nur wenig Aufwand. So wie Plugins finden wir sowohl bezahlte als auch freie Themen, aber in diesem Fall, dass Sie wirklich in einem bewährten und festen Produkt investieren, die Sie leicht ermöglicht, um die vordefinierten Einstellungen zu ändern und Upgrades zu ermöglichen.

Unterstützung
Wordpress ist ein völlig kostenloses System, das zusammen mit seiner Popularität die Unterstützung von CMS unvorstellbar umfangreich macht. Auch hier werden wir von einer weitreichenden Vermutung ausgehen, aber unsere Erfahrung zeigt, dass es kein Problem mit WordPress gibt. Das offizielle englische WordPress-Forum hat Millionen von Threads, Nachrichten und Antworten, und es gibt viele andere Seiten im Internet, auf denen wir nach Antworten auf Fragen suchen können. Es genügt oft, eine Frage in das Google-Suchfeld einzugeben, um eine vollständige Liste der Problemlösungen in den Ergebnissen zu erhalten.
Darüber hinaus gibt es regelmäßige Aktualisierungen des Systems selbst, das ständig erweitert und durch neue „out of the box“ -Funktionalitäten ergänzt wird. Wir können nicht die Sicherheit unerwähnt lassen – WordPress gehört zu den sichersten Systemen. CMS-Entwickler und Benutzer erstellen neuere und erweiterte Plugins für die Sicherheit.
Selbstbedienung
Bisher werden in unserem Artikel oft Wörter wie „einfach“, „schnell“ usw. erwähnt. Wir wiederholen unsere Meinung, dass WordPress benutzerfreundlich ist und eine einfache Änderung ermöglicht. Wie bereits erwähnt, braucht der Benutzer mit den richtigen Motiven und Plugins oft keine Kenntnisse auf dem Gebiet der Codierung. Die administrative Schnittstelle ist konsistent, klar und sehr einfach zu navigieren. Die langjährige Arbeit hat dazu geführt, dass eine Person, die nicht über die Fähigkeiten eines Programmierers verfügt, dies trotzdem tun kann. Ein Benutzer ohne Programmierkenntnisse kann Inhalte, Grafiken, neue Elemente oder sogar Unterseiten problemlos ändern.
Wir sagen jedoch nicht, dass ein kompletter Laie problemlos mit komplizierten, auf die spezifischen Anforderungen der Internetplattform zugeschnittenen Lösungen umgehen kann. Fertig-Lösungen sind sehr einfach unverändert zu verwenden, aber Änderungen (über die grundlegenden Optionen- Änderung durch den Schöpfer des Additions- / Thema) erfordern mehr Programmierkenntnisse.

Freundliches SEO, aber …
„WordPress ist ein SEO-freundliches System“ – diese Aussage kann oft im Internet gelesen werden. Teilweise ist es richtig, weil das CMS selbst und seine Offenheit eine einfache Einführung von Änderungen ermöglichen, die aus der Sicht der Positionierung bedeutsam sind. Von der Möglichkeit, den Site-Titel zu setzen, über die Konfiguration von Links zu blockierenden Robotern – WordPress hat alles.
Nicht oft, jedoch wirkt das System als das „nackte“ Produkt – die überwiegende Mehrheit der Fälle ist eine befestigte Armee von Plugins, die leider in den Augen der Suchmaschinen die Attraktivität unserer Website reduzieren, weshalb wir immer die Struktur der Zusatzstoffe untersuchen und prüfen, ob Sie einen Einfluss auf unsere Ergebnisse in Google haben. Fehler, die durch Plugins verursacht werden, können prosaic sein, wie zu viele H1-Header. Manchmal können Add-ons jedoch so konstruiert werden, dass sie auf unserer Site doppelte Inhalte verursachen oder Inhalte oder etwas anderes verbergen. Diese Fälle sind oft schwer zu erkennen, also seien Sie vorsichtig.

Integrationen
Im Zeitalter des Internets verwenden wir viele verschiedene spezialisierte Tools. Wir haben für Sie ein paar Webseiten und nutzen sie aus vielen Gründen – oder wir mögen nur in visueller Hinsicht eine Seite, oder Sie sind einfach zu bedienen, oder haben erweiterte Funktionalität … Wie auch immer, ich bin sicher, dass jeder von Ihnen einen solchen Dienst hat, auch wenn Sie auf Facebook sind, Twitter oder Instagram. Manchmal möchten wir externe Webseiten irgendwie mit unserer Website integrieren und in diesem Fall ist WordPress auch brilliant – natürlich mit Hilfe von zuverlässigen und allgegenwärtigen Plugins.
Praktisch jeder wiedererkennbare Service kann mehr oder weniger in das Content Management System von WordPress integriert werden. Von der Anzeige von Feeds über Zahlungen bis hin zur Sammlung von E-Mail-Adressen und Newslettern sind die Möglichkeiten wirklich groß. Dies ist ein gegenseitiger Nutzen – sowohl für die Verwendung WordPress bietet Benutzern den Zugriff auf eine große Menge an externen Dienstleistungen und Dienstleister profitieren, weil die Benutzer nicht für andere Dienste suchen müssen, die nach der Integrationsfunktion gesucht werden.

Zusammenfassung
Wir hoffen, dass der obige Artikel die Probleme, die Sie belästigen, etwas geklärt hat und Sie die Frage beantworten können: Warum ist WordPress eine gute Wahl für CMS? Möglichkeiten zum Auf- und Ausbau der Site, Plugins, Themes, Integrationen, Shop-Lösungen – all das finden Sie in diesem komplett kostenlosen Content-Management-System. Alles passt gut zusammen, es ist angenehm und einfach zu bedienen.

Virtuelle und erweiterte Realität – die Evolution des Geschichtenerzählens Teil. II

Was ist eigentlich die virtuelle und erweiterte Realität?

Wie können wir die neuen Technologien ausnutzen? Wird sich eine solche Investition lohnen, wirkliche Profite erzielen und unsere Gewohnheiten verändern?

 

Worum geht es?

VR (Virtual Technologie) ist eine Technologie, die eine virtuelle Welt schafft und den Benutzer dort  bringt.  Es kann eine Darstellung existierender Orte oder eine komplett von Grund auf neu geschaffene Welt sein.

AR (Augumented Reality), das heißt erweiterte Realität, verbindet dagegen die virtuelle Welt mit dem realem. Sie „überlagertvirtuelle Objekte und Schichten in reale Umgebungen und erweitert so die Realität. Im Gegensatz zur VR, bei welcher der Benutzer komplett in eine virtuelle Welt eintaucht, steht bei AR die Darstellung der zusätzlichen Informationen im Vordergrund.

Die Unterschiede zwischen den beiden Technologien veranschaulichen treffend die Anwendungsbeispiele, die wir bis von kurzem nur aus Science-Fiction-Filmen kannten.

Wenn Sie sich nicht vorstellen können, wie die AR funktioniert, gehen Sie zurück zum „Minority Report„, in dem der Protagonist einen in der Luft schwebenden interaktiven Computer benutzt oder zum „Terminator“, der die Kleidung von Passanten scannt und deren Größe liest.

VR in seiner reinsten Form findet sich in der „Matrix„, der Wachowski-Brüder – einer künstlich geschaffenen Welt, die den Eindruck einer realen Realität erweckt.

Beide Technologien unterscheiden sich voneinander wenn es um die Ausrüstung geht. Die  Darstellung virtueller Welten benötigt spezielle Ausgabegeräte – so genannte Virtual-Reality-Brillen. Bis vor kurzem war diese Ausrüstung teuer und daher für die meisten Benutzer nicht verfügbar. Heute kostet es zwischen 50 und 500 Zloty.

Im Gegensatz zur virtuellen Realität ist die erweiterte Realität für den Benutzer viel zugänglicher. Es erfordert keine spezielle Ausrüstung. Die AR verwendet nur tragbare Geräte, die fast jeder hat – Smartphones. Dank der Applikationen, die wir auf ihnen installieren, können wir dreidimensionale Werbung oder Informationen sehen. Es genügt, den Bildschirm der Kamera eines Smartphones an einen Ort zu führen, der mit AR-Elementen angereichert ist.

Vergängliche Mode oder unsere Zukunft?

Beide Technologien entwickeln sich gerade, aber es ist eine sehr dynamische Entwicklung. Wie m Falle jeder innovativen Branche, hat die Erscheinung von der VR und AR großen Appetit erweckt. In der Regel überschätzen wir die Möglichkeiten neuer Technologien kurzfristig und unterschätzen die Rolle der Zeit. Die VR hat die Erwartungen in der Anfangsphase der Entwicklung nicht erfüllt.  Kabel und riesige Helme haben die meisten von uns erschreckt. Wenn wir jedoch über diese Technologie als Prototyp von etwas nachdenken, was gerade seine Entwicklung erlebt, und sie mit Computern vergleichen, die in den 1950er Jahren die Größe von Schränken hatten und jetzt in unsere Tasche passen, werden wir den Potenzial bemerken.

Es ist wahr, dass fortgeschrittene VR-Geräte in unseren Häusern immer noch eine Seltenheit sind, aber fast jeder hat ein Smartphone. Und dieser, eingebettet in eine günstige (zB. aus Pappe und Linsen gefertigte) mobile Brille, kann seinen Besitzer in die Welt der virtuellen Realität versetzen. Wir sind heute technologisch weit genug fortgeschritten, um einen Markt auf der Basis von Smartphones zu schaffen. Und die Generation von Millenials und Zets sind einfach die Traumempfänger dieser Technologien.

Die Verkaufsergebnisse bereits verfügbarer VR-Brillen und anderen Produkte, die in den letzten Jahren mit Technologien der Virtuellen und Augmented Reality verbunden sind, bestätigen das Potenzial dieses Marktgebiets. Vergleicht man die Verkaufsergebnisse von VR-Geräten mit dem ersten Jahr des Verkaufs des iPhone oder HTC Dream, dem ersten Android-Handy, stellt sich heraus, dass sie sich auf einem ähnlichen Niveau befinden. Es ist noch besser, die Ergebnisse der Konsolenverkäufe: Xbox 360 oder PS3 im ersten Jahr zu vergleichen.

Das Interesse an der virtuellen und erweiterten Realität entsteht wahrscheinlich auch aus der Notwendigkeit, einen weiteren technologischen Schritt zu machen. Es besteht keine besondere Hoffnungen darauf, dass wir einen Schritt vorwärts in andere Branchen machen werden. Autos werden die nächsten Tätigkeiten während der Fahrt übernehmen. Die Telefone werden immer mehr Leistung sowie Auflösung und die Fernseher mehr Farben sowie Pixels bekommen. Alles ist vorhersehbar geworden, und was vorhersehbar ist, weckt nicht die Emotionen, die immer noch sehr gefragt sind.

Wie sollten wir VR- und AR-Technologie im Geschäft nutzen?

 

Das gemeinsame Merkmal beider Technologien ist, dass sie in uns spektakuläre Eindrücke hervorrufen und direkt auf Emotionen wirken. Dies ist eine neue, revolutionäre Art, Geschichten zu zeigen und zu erzählen. Die Frage nach den Auswirkungen, die VR, AR und andere Technologien auf unser Leben haben werden, scheint in diesem Zusammenhang rhetorisch zu sein. Sie werden riesig sein, so wie die Vielzahl von Anwendungen der neuen Technologie. Sind die Beispiele nötig?

 

VR und AR bewähren sich großartig in Marketing und Storytelling, denn 360-Grad-Video, kurze Spiele, interaktive Filme sind gerade diese neue Wege, Geschichten zu erzählen. Sie bieten potenziellen Konsumenten Proben von Eindrücken und Emotionen, die sie von dem Produkt erwarten. Die VR und AR Technologien können als eine Art Test dienen, dank dessen sich der Kunde nicht auf die Berichten und Meinungen anderer verlassen muss.

Virtuelle und erweiterte Realität wird bereits in der Medizin eingesetzt: in psychologischen Experimenten, in der therapeutischen Forschung oder bei der Behandlung von posttraumatischem Stress.

Die Architektur- und Produktionsindustrie benutzen die neuen Technologien zur Visualisierung der Projekte.

Die Vertiefung von Interaktion und Engagement durch den Einsatz von AR und VR unterstützt auch den Lernprozess und die gesamte Bildungsindustrie.

Unternehmen können VR-Technologien nutzen, um die Teamleistung zu verbessern. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Trainingswissen zu vermitteln oder das Angebot in einer Weise zu präsentieren, die noch vor kurzem nicht verfügbar war. Mit Hilfe von VR können wir „Orte erstellen“, an denen sich Benutzer „treffen“ und zusammenarbeiten.

Eine andere, beliebte Art, die neue Technologie im Geschäft zu verwenden, ist, wie im Falle von Supermärkten, die Anwendung von AR-Schichten auf die im Geschäft angebotenen Produkte, so dass der Kunde, mit Hilfe der Kamera auf dem Smartphone, zum Beispiel die Preise vergleichen könnte. Ein ähnlicher Mechanismus wird von Kurierdienste verwendet.

VR und AR sind auch ideal für die Organisation verschiedener Arten von Events: Sportveranstaltungen, Konzerte, Konferenzen und sogar Berichte über medizinische Operationen. Mit der Entwicklung der Technologie wird es interessantere Szenarien und Möglichkeiten geben, neue Technologien, sowohl für kommerzielle als auch nicht kommerziell Zwecke, zu nutzen.

Konkrete Beispiele zum Einsatz von VR- und AR-Technologie in Business und Marketing finden Sie hier und hier:.

 Lohnt es sich zu warten?

Der VR- und AR-Markt dürfte in zehn Jahren einen Wert von rund 80 Milliarden Dollar haben (Goldman Sachs), was mehr ist als die Prognose für den TV-Markt. Es gibt auch Prognosen, dass der Markt für VR-Applikationen und Zubehör jährlich um bis zu 142% wachsen (BI Intelligence), und die Anzahl der im Jahr 2018 verkauften Geräte 24 Millionen Stück erreichen wird (CCS Insight). All dies bedeutet eine sichere Steigerung, auch ein verstärktes Interesse der Unternehmen an der Umsetzung ähnlicher Lösungen.

Dies ist ein guter Zeitpunkt, um eine Entscheidung zu treffen. Einerseits gibt es keine Notwendigkeit mehr, große Summen auszugeben, um die Kunden zu lernen, was VR und AR sind, und andererseits ist der Wettbewerb noch nicht stark. Mehr konservative Unternehmer verschieben die Entscheidung zur Einführung neuer Technologien. Sie geben damit den anderen ein Vorteil. Wenn VR / AR-Lösungen billiger werden und das Interesse von Massenempfängern stärker wird, lohnt es sich darauf vorbereitet zu sein.

Das 1connect-Team entwickelt VR- und AR-Applikationen mit Unity 3D, sowohl in Spielen als auch in Business-Projekten. Dank unseres Wissens und Erfahrung helfen wir den Kunden, sich auf die Zeit vorzubereiten, in der sich das Angebot von Produkten und Dienstleistungen, die neue Technologien nutzen, als unverzichtbar erweisen wird.

VR und AR sind sicherlich keine vorübergehende Mode, sondern ein weiterer natürlicher Schritt in der Entwicklung einer Zivilisation, die seine Zukunft auf Technologie bildet. Es genügt sich bewusst zu machen, dass dank VR und AR Technologien Geschichten, Bilder, Klang und ästhetische Eindrücke den Empfänger nicht über den Bildschirm oder die Lautsprecher erreichen, sondern direkt auf ihn wirken. Die Technologie wird uns in die Ereignisse und Geschichten „versetzen“. Sie  lässt uns auf unserer Haut das spüren, was wir heute nur durch Vermittlung Dritter kennen. Dies wiederum wird grundlegend alles verändern, was uns umgibt.

Vielleicht wird einmal, wie in den literarischen Visionen von Lems Zukunft, die virtuelle Welt mit der realen konkurrieren. Es wird nicht heute und nicht  morgen passieren, aber es wird sicherlich passieren. Wir kommen zu einem solchen Punkt in der Geschichte der menschlichen Entwicklung, in der die Kommunikation mit Maschinen mittels Bildern und Körpersprache statt Maschinensprache erfolgen wird.

 

Wozu brauchen wir virtuelle Realität? Beispiele und Prognosen – Teil 1.

Die Entwicklung der virtuellen und erweiterten Realität und die Art und Weise ihrer Nutzung nimmt lawinenartig zu. Praktische Anwendungen auf Basis von VR und AR waren bis vor kurzem Verbraucherlösungen.

Die meisten von uns verbinden virtuelle Realität vor allem mit Spielen und Videoübertragungen. Alle Anzeichen deuten aber darauf hin, dass die Weiterentwicklung der Virtual-Reality-Technologie, in erster Linie, aus der wachsenden Anzahl von Geschäftsanwendungen resultieren wird.

Welche VR / AR-Nutzung ist in den kommenden Jahren zu erwarten und wie sieht es schon  heute aus?

Theoretisch bieten uns die Möglichkeiten neuer Technologien, die mit neueren Lösungen, zum Beispiel der Raumkartierung, entwickelt wurden, unbegrenzte Anwendungsmöglichkeiten. In der Praxis herrsch Pragmatismus, vor allem in der Wirtschaft, die nach konkreten Lösungen sucht.

Die Branchen, die heute AR und VR am fortschrittlichsten verwenden, sind:

– Schulungen und Bildungen

– Verkauf und Marketing

– Tourismus und Werbung für Restaurants und Clubs

– Vermietung, Vermarktung von Immobilienhandel,

– Architektur und Innenarchitektur / Gärten,

– Medizin

– Militär-

Zusätzlich zu den oben genannten Geschäftsbereichen, die sicherlich schnell Anwendungen von virtuellen Technologien entwickeln werden, werden wir in den kommenden Jahren die Popularisierung von AR in spezialisierten Anwendungen beobachten, wie zum Beispiel:

– Feldarbeit,

– Logistik und Lagerservice

– Service,

– Industriedesign

Im Folgenden stellen wir Ihnen Informationen zu verschiedenen Lösungen in Bereichen vor, die heute eindeutig die Richtung angeben, in die sich die Entwicklung der Technologie und damit das gesamte Geschäft entwickeln wird:

Bildung und Schulungen

Virtuelle Realität scheint eine natürliche Lösung für die Bedürfnisse von Bildung und Schulungen, einschließlich E-Learning, zu sein. Auch Augmented Reality kann man in vielfältiger Weise benutzen – als multimediale Lehrbücher oder als Spaß, Spiele und Simulationen mit Kurzfilmen.

Wir haben bereits Beispiele für ähnliche Anwendungen in der Schule und Vorschulbildung, und mehrere Lösungen in der AR-Technologie finden Sie in den folgenden Filmen:

https://www.youtube.com/watch?v=ioLdq2PelOM

https://www.youtube.com/watch?time_continue=74&v=iHN4c7FYXYs

AR- und VR-Technologien verändern den konventionellen Herangehensweise an Workshops. Schulungen mit Augmented- und Virtual-Reality-Lösungen sparen Zeit und Kosten. Sie brauchen keinen Ausbilder – nur die Brille reicht.

Unter den Kursen für Unternehmen, die  AR- und VR-benutzen, nehmen folgende Arten von Schulungen einen wichtigen Platz ein:

– Schulungen in Montagetechnologien (z.B. Flugzeugbau oder Raumsonden)

– Schulungen für die Bedürfnisse großer Unternehmen (z.B. Service, Produktpalette und Präsentation).

– Training für Piloten von Flugzeugen, Fahrern

– Ausbildung für Rettungsdienste und die Armee, welche das Verhalten in extremen Situationen verbessern sollen. Der Einsatz von Virtual Reality ermöglicht dabei in erster Linie Kosten zu reduzieren und den Zugang zu Schulungen zu erhöhen.

Ein gutes Beispiel für Training ist die virtuelle Schweißmaschine Lincoln Electric.

Es ist ein Set bestehend aus einem Visier (VR-Brille) und Werkzeugen, die in ihrer Form einem echten Schweißer ähneln. Die Trainingsteilnehmer definieren physische Eindrücke während der Simulation als nahezu identisch mit denen, die sie bei der Arbeit an einem echten Schweißer fühlen: Körperposition, Winkel und Position des Griffs, Arbeitsgeschwindigkeit. Die Forschung hat gezeigt, dass diese Art von Training das Muskelgedächtnis und die motorischen Muster beeinflusst. Die Trainees, die an diesem Training teilnehmen, erzielen bessere Ergebnisse und verkürzen die Zeit des Zertifizierungsprozesses.

https://www.youtube.com/watch?v=O2AFd8znwuE

Ein anderes Beispiel ist das Fahrsicherheitstraining, das UPS für Fahrer ihrer Lkw organisiert. Die Teilnehmer der Kurse lernen, Gefahren zu erkennen, auf visuelle und auditive Signale zu reagieren und sie darüber zu informieren, was sie beunruhigt. Dieses Training ersetzt das Training in der aktuellen Formel, die auf Geräten mit Touchscreen basierte.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=fypGVcmWpnU

 

Tourismus und Hotels

Es ist nicht schwer vorstellbar, wie neue Technologien sich auf die Förderung von Reisen und Tourismus auswirken können. Statt Papierkataloge und Geschichten von Brokern oder Freunden, werden wir die Möglichkeit haben, Orte am eigenen Leibe zu erfahren. Dies geschieht bereits.

Die Firma Mariott zeigt auf diese Weise die Erfahrungen, die bekannte Reisende begleiten:

https://www.youtube.com/watch?v=fT2p4EBXYSg

Und auf diese Weise ermutigt die Hotelkette Neuvermählte zu Flitterwochen:

https://www.youtube.com/watch?v=i6yMqXLnpN4

Dank ähnlicher Lösungen werden wir nicht nur mehr Interesse an Reisen finden, sondern auch mit eigenen Augen sehen wir, wie das Hotel aussieht, in dem wir uns aufhalten werden.

Und wieder ist Marriot der Pionier, der für seine Kunden einen „Teleporter“ baute

http://framestorevr.com/marriott

Eine andere Lösung sind Skibrillen für Skifahrer und Snowboarder, die auch im Nebel Informationen über die Route geben. Diese Lösung kann in vielerlei Hinsicht genutzt werden, um Tourismus und Sport zu fördern.

Ein Beispiel ist die Navigation mit Informationen aus der Umgebung, für Fußgänger und Fahrer auf der Straße und in Gebäuden.

https://www.youtube.com/watch?v=LK1eXVGz8sg

Bald werden neue Lösungen wahrscheinlich den Kundenservice im Tourismus komplett verändern und nicht mehr nur als ein interessantes Gadget gesehen werden.

Medizin

Die Medizin nutzt bereits erfolgreich neue Technologien in der Chirurgie, Diagnostik, Psychotherapie und der Behandlung von Schmerz- und Verhaltenstherapien. Es wird geschätzt, dass der Wert des globalen Marktes für VR- und AR-Lösungen in der Medizin bei 568,7 Millionen US-Dollar liegt (Grand View Research – 2017).

Die Projektion eines 3D-Bildes, das Informationen enthält, die durch nicht invasive Verfahren, wie Ultraschall, gewonnen werden, direkt am Körper des Patienten, hat einen echten Einfluss auf die Arbeit von Chirurgen. In dem folgenden Beispiel sehen wir die Projektion des Inneren des Patientenkörpers, beispielsweise während einer Operation, eine virtuelle „Überlappung“ des Bildes von Venen auf der Haut.

https://www.youtube.com/watch?v=kifj0ZP4Mos

Ärzte visualisieren ihre Arbeit mit neuen Technologien und nutzen die daraus resultierenden Präsentationen während des Trainings oder bei komplizierten Operationen. Mit einem VR-Set können sie ein dreidimensionales Bild des Gehirns betrachten und Tumore genau lokalisieren, die Struktur kennen lernen und den Verlauf der Operation planen. Es ist auch ein hervorragendes Trainingswerkzeug. Bevor der junge Chirurg zu seiner ersten Operation übergeht, trainiert er in der virtuellen Welt und beobachtet den Operationsverlauf mit der Brille.

https://www.youtube.com/watch?v=AttXbcLUyR0

Virtuelle Realität ermöglicht den Studierenden auch eine virtuelle Obduktion. Es gibt Universitäten auf der Welt, die ihre bisherigen Trainingsmethoden in diesem Bereich aufgegeben haben und die Ausbildung auf die virtuelle Realität bezogen haben. Dank dieser Technologie können alle Elemente des Körpers aus jeder Perspektive betrachtet werden, und wenn nötig, kann man in sie hineinschauen, um genau herauszufinden, wie sie funktionieren.

VR ist ein großartiges Simulations- und Visualisierungstool, das sich gut für Psychotherapie, Depressionsbehandlung, posttraumatische Belastungsstörung und im Kampf gegen Angststörungen aller Art eignet. Bei der Expositionsmethode wird der Patient einem Impuls ausgesetzt, der Angst verursacht, aber alles geschieht unter kontrollierten Bedingungen, die ihm ein Gefühl der Sicherheit geben. Dank speziell vorbereiteter Applikationen kann der Patient unter solchen Bedingungen vor schwierigen Situationen bestehen: Angst vor offenem Raum, Verschluss, Fliegen, Höhe, öffentliche Auftritte, Dunkelheit. Wie Untersuchungen zeigen, sind diese Therapien sehr effektiv. Samsung zeigte es in einer seiner Kampagnen (#BeFearless).

https://www.youtube.com/watch?v=kveC0QxOn7A

Wie sich herausstellt, kann VR auch eine Rettung für Menschen sein, die mit Schmerzen kämpfen. Versunken in die virtuelle Welt, konzentriert sich der Patient nicht nur auf den Schmerz, sondern auf die Realität, die er dank der Brille erleben kann. Diese Art der Ablenkung von schmerzhaften Reizen wirkt im Kampf gegen akute Schmerzen, die bei medizinischen Eingriffen, Verbandswechseln oder Rekonvaleszenz nach der Operation auftreten. In Polen wird derzeit an der Verwendung von VR-Brillen zur Behandlung chronischer Schmerzen bei chronisch kranken Patienten geforscht.

Neue Technologien sind auch äußerst nützlich bei Diagnosen von neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen, bei der Rehabilitation nach Schlaganfällen, sowie bei fortgeschrittener Forschung am menschlichen Gehirn und in vielen anderen Bereichen der Medizin.

 

  1. f.
« First ‹ Previous 1 2
1 2