Know How

Virtuelle und erweiterte Realität – die Evolution des Geschichtenerzählens Teil. II

Was ist eigentlich die virtuelle und erweiterte Realität?

Wie können wir die neuen Technologien ausnutzen? Wird sich eine solche Investition lohnen, wirkliche Profite erzielen und unsere Gewohnheiten verändern?

 

Worum geht es?

VR (Virtual Technologie) ist eine Technologie, die eine virtuelle Welt schafft und den Benutzer dort  bringt.  Es kann eine Darstellung existierender Orte oder eine komplett von Grund auf neu geschaffene Welt sein.

AR (Augumented Reality), das heißt erweiterte Realität, verbindet dagegen die virtuelle Welt mit dem realem. Sie „überlagertvirtuelle Objekte und Schichten in reale Umgebungen und erweitert so die Realität. Im Gegensatz zur VR, bei welcher der Benutzer komplett in eine virtuelle Welt eintaucht, steht bei AR die Darstellung der zusätzlichen Informationen im Vordergrund.

Die Unterschiede zwischen den beiden Technologien veranschaulichen treffend die Anwendungsbeispiele, die wir bis von kurzem nur aus Science-Fiction-Filmen kannten.

Wenn Sie sich nicht vorstellen können, wie die AR funktioniert, gehen Sie zurück zum „Minority Report„, in dem der Protagonist einen in der Luft schwebenden interaktiven Computer benutzt oder zum „Terminator“, der die Kleidung von Passanten scannt und deren Größe liest.

VR in seiner reinsten Form findet sich in der „Matrix„, der Wachowski-Brüder – einer künstlich geschaffenen Welt, die den Eindruck einer realen Realität erweckt.

Beide Technologien unterscheiden sich voneinander wenn es um die Ausrüstung geht. Die  Darstellung virtueller Welten benötigt spezielle Ausgabegeräte – so genannte Virtual-Reality-Brillen. Bis vor kurzem war diese Ausrüstung teuer und daher für die meisten Benutzer nicht verfügbar. Heute kostet es zwischen 50 und 500 Zloty.

Im Gegensatz zur virtuellen Realität ist die erweiterte Realität für den Benutzer viel zugänglicher. Es erfordert keine spezielle Ausrüstung. Die AR verwendet nur tragbare Geräte, die fast jeder hat – Smartphones. Dank der Applikationen, die wir auf ihnen installieren, können wir dreidimensionale Werbung oder Informationen sehen. Es genügt, den Bildschirm der Kamera eines Smartphones an einen Ort zu führen, der mit AR-Elementen angereichert ist.

Vergängliche Mode oder unsere Zukunft?

Beide Technologien entwickeln sich gerade, aber es ist eine sehr dynamische Entwicklung. Wie m Falle jeder innovativen Branche, hat die Erscheinung von der VR und AR großen Appetit erweckt. In der Regel überschätzen wir die Möglichkeiten neuer Technologien kurzfristig und unterschätzen die Rolle der Zeit. Die VR hat die Erwartungen in der Anfangsphase der Entwicklung nicht erfüllt.  Kabel und riesige Helme haben die meisten von uns erschreckt. Wenn wir jedoch über diese Technologie als Prototyp von etwas nachdenken, was gerade seine Entwicklung erlebt, und sie mit Computern vergleichen, die in den 1950er Jahren die Größe von Schränken hatten und jetzt in unsere Tasche passen, werden wir den Potenzial bemerken.

Es ist wahr, dass fortgeschrittene VR-Geräte in unseren Häusern immer noch eine Seltenheit sind, aber fast jeder hat ein Smartphone. Und dieser, eingebettet in eine günstige (zB. aus Pappe und Linsen gefertigte) mobile Brille, kann seinen Besitzer in die Welt der virtuellen Realität versetzen. Wir sind heute technologisch weit genug fortgeschritten, um einen Markt auf der Basis von Smartphones zu schaffen. Und die Generation von Millenials und Zets sind einfach die Traumempfänger dieser Technologien.

Die Verkaufsergebnisse bereits verfügbarer VR-Brillen und anderen Produkte, die in den letzten Jahren mit Technologien der Virtuellen und Augmented Reality verbunden sind, bestätigen das Potenzial dieses Marktgebiets. Vergleicht man die Verkaufsergebnisse von VR-Geräten mit dem ersten Jahr des Verkaufs des iPhone oder HTC Dream, dem ersten Android-Handy, stellt sich heraus, dass sie sich auf einem ähnlichen Niveau befinden. Es ist noch besser, die Ergebnisse der Konsolenverkäufe: Xbox 360 oder PS3 im ersten Jahr zu vergleichen.

Das Interesse an der virtuellen und erweiterten Realität entsteht wahrscheinlich auch aus der Notwendigkeit, einen weiteren technologischen Schritt zu machen. Es besteht keine besondere Hoffnungen darauf, dass wir einen Schritt vorwärts in andere Branchen machen werden. Autos werden die nächsten Tätigkeiten während der Fahrt übernehmen. Die Telefone werden immer mehr Leistung sowie Auflösung und die Fernseher mehr Farben sowie Pixels bekommen. Alles ist vorhersehbar geworden, und was vorhersehbar ist, weckt nicht die Emotionen, die immer noch sehr gefragt sind.

Wie sollten wir VR- und AR-Technologie im Geschäft nutzen?

 

Das gemeinsame Merkmal beider Technologien ist, dass sie in uns spektakuläre Eindrücke hervorrufen und direkt auf Emotionen wirken. Dies ist eine neue, revolutionäre Art, Geschichten zu zeigen und zu erzählen. Die Frage nach den Auswirkungen, die VR, AR und andere Technologien auf unser Leben haben werden, scheint in diesem Zusammenhang rhetorisch zu sein. Sie werden riesig sein, so wie die Vielzahl von Anwendungen der neuen Technologie. Sind die Beispiele nötig?

 

VR und AR bewähren sich großartig in Marketing und Storytelling, denn 360-Grad-Video, kurze Spiele, interaktive Filme sind gerade diese neue Wege, Geschichten zu erzählen. Sie bieten potenziellen Konsumenten Proben von Eindrücken und Emotionen, die sie von dem Produkt erwarten. Die VR und AR Technologien können als eine Art Test dienen, dank dessen sich der Kunde nicht auf die Berichten und Meinungen anderer verlassen muss.

Virtuelle und erweiterte Realität wird bereits in der Medizin eingesetzt: in psychologischen Experimenten, in der therapeutischen Forschung oder bei der Behandlung von posttraumatischem Stress.

Die Architektur- und Produktionsindustrie benutzen die neuen Technologien zur Visualisierung der Projekte.

Die Vertiefung von Interaktion und Engagement durch den Einsatz von AR und VR unterstützt auch den Lernprozess und die gesamte Bildungsindustrie.

Unternehmen können VR-Technologien nutzen, um die Teamleistung zu verbessern. Dies ist eine großartige Möglichkeit, Trainingswissen zu vermitteln oder das Angebot in einer Weise zu präsentieren, die noch vor kurzem nicht verfügbar war. Mit Hilfe von VR können wir „Orte erstellen“, an denen sich Benutzer „treffen“ und zusammenarbeiten.

Eine andere, beliebte Art, die neue Technologie im Geschäft zu verwenden, ist, wie im Falle von Supermärkten, die Anwendung von AR-Schichten auf die im Geschäft angebotenen Produkte, so dass der Kunde, mit Hilfe der Kamera auf dem Smartphone, zum Beispiel die Preise vergleichen könnte. Ein ähnlicher Mechanismus wird von Kurierdienste verwendet.

VR und AR sind auch ideal für die Organisation verschiedener Arten von Events: Sportveranstaltungen, Konzerte, Konferenzen und sogar Berichte über medizinische Operationen. Mit der Entwicklung der Technologie wird es interessantere Szenarien und Möglichkeiten geben, neue Technologien, sowohl für kommerzielle als auch nicht kommerziell Zwecke, zu nutzen.

Konkrete Beispiele zum Einsatz von VR- und AR-Technologie in Business und Marketing finden Sie hier und hier:.

 Lohnt es sich zu warten?

Der VR- und AR-Markt dürfte in zehn Jahren einen Wert von rund 80 Milliarden Dollar haben (Goldman Sachs), was mehr ist als die Prognose für den TV-Markt. Es gibt auch Prognosen, dass der Markt für VR-Applikationen und Zubehör jährlich um bis zu 142% wachsen (BI Intelligence), und die Anzahl der im Jahr 2018 verkauften Geräte 24 Millionen Stück erreichen wird (CCS Insight). All dies bedeutet eine sichere Steigerung, auch ein verstärktes Interesse der Unternehmen an der Umsetzung ähnlicher Lösungen.

Dies ist ein guter Zeitpunkt, um eine Entscheidung zu treffen. Einerseits gibt es keine Notwendigkeit mehr, große Summen auszugeben, um die Kunden zu lernen, was VR und AR sind, und andererseits ist der Wettbewerb noch nicht stark. Mehr konservative Unternehmer verschieben die Entscheidung zur Einführung neuer Technologien. Sie geben damit den anderen ein Vorteil. Wenn VR / AR-Lösungen billiger werden und das Interesse von Massenempfängern stärker wird, lohnt es sich darauf vorbereitet zu sein.

Das 1connect-Team entwickelt VR- und AR-Applikationen mit Unity 3D, sowohl in Spielen als auch in Business-Projekten. Dank unseres Wissens und Erfahrung helfen wir den Kunden, sich auf die Zeit vorzubereiten, in der sich das Angebot von Produkten und Dienstleistungen, die neue Technologien nutzen, als unverzichtbar erweisen wird.

VR und AR sind sicherlich keine vorübergehende Mode, sondern ein weiterer natürlicher Schritt in der Entwicklung einer Zivilisation, die seine Zukunft auf Technologie bildet. Es genügt sich bewusst zu machen, dass dank VR und AR Technologien Geschichten, Bilder, Klang und ästhetische Eindrücke den Empfänger nicht über den Bildschirm oder die Lautsprecher erreichen, sondern direkt auf ihn wirken. Die Technologie wird uns in die Ereignisse und Geschichten „versetzen“. Sie  lässt uns auf unserer Haut das spüren, was wir heute nur durch Vermittlung Dritter kennen. Dies wiederum wird grundlegend alles verändern, was uns umgibt.

Vielleicht wird einmal, wie in den literarischen Visionen von Lems Zukunft, die virtuelle Welt mit der realen konkurrieren. Es wird nicht heute und nicht  morgen passieren, aber es wird sicherlich passieren. Wir kommen zu einem solchen Punkt in der Geschichte der menschlichen Entwicklung, in der die Kommunikation mit Maschinen mittels Bildern und Körpersprache statt Maschinensprache erfolgen wird.