Know How

Wie ist die Zusammenarbeit beim Erstellen einer Website?

Bevor wir diese Frage beantworten, warnen wir Sie ūüėČ:

Die Entscheidung, eine Website zu erstellen, ist gleichbedeutend mit der Entscheidung, weitere Entscheidungen zu treffen, und es gibt viele. Sie m√ľssen viele Fragen beantworten, bevor alles so funktioniert, wie Sie es sich ertr√§umt haben. Sie k√∂nnen nicht einfach eine Seite bestellen und auf den Effekt warten, ohne an dem Prozess beteiligt zu sein. Es sei denn, Sie sind am Endergebnis nicht v√∂llig interessiert?

Und jetzt gute Nachrichten:

Wenn Sie einen Website-Auftragnehmer finden, der sein Handwerk versteht, können Sie alle diese Schritte reibungs- und schmerzlos durchlaufen.

Nachfolgend finden Sie einen Arbeitsplan f√ľr dieses „Abenteuer“. Wir werden jede der Etappen so sorgf√§ltig besprechen, dass keine dieser Phasen Sie √ľberraschen wird.

 

 

Erstes Konzept und Bewertung

 

Wir gehen davon aus, dass Sie bereits viel √ľber den Auftragnehmer der Seite wissen (hier finden Sie Tipps, wie Sie den richtigen Partner ausw√§hlen sollten). Sie kennen seine M√∂glichkeiten und fr√ľheren Projekte. Jetzt muss er herausfinden, wovon Sie tr√§umen.

Obwohl diese Phase auf beiden Seiten noch nicht verbindlich ist, ist sie sehr wichtig. Dies beeinflusst den Preis, den Arbeitszeitplan und die Art und Weise, wie Sie Ihre Zusammenarbeit organisieren werden. Zu diesem Zeitpunkt brauchen Sie keine genaue Vorstellung von der Website zu haben (Sie werden dies nach der Vertragsunterzeichnung mit dem Auftragnehmer gemeinsam tun), aber Sie sollten die Antworten auf die folgenden Fragen kennen:

  • Was ist die Intention der Website oder um welche Art von Website handelt es sich?
  • Welche Erwartungen haben Sie hinsichtlich der Art der Zusammenarbeit und der Fristen?
  • Welche Dienstleistungen m√∂chten Sie w√§hlen (Design, Codierung oder m√∂glicherweise eine Website mit fertigen Vorlagen)?

 

Die erste Besprechung endet mit der Festlegung der anfänglichen Anforderungen. Der Auftragnehmer wird dann das erste Preisangebot erstellen.

 

Vertrag und Arbeitsplan

 

Die n√§chste Stufe der Arbeit ist die Festlegung der Spezifikationen. Spezialisten beteiligen sich, um die besten L√∂sungen zu finden. Sie werden sich mit ihnen √ľber den Account Manager in Verbindung setzen. Er sollte sicherstellen, dass die Arbeit w√§hrend des Projekts reibungslos und gem√§√ü dem Zeitplan verl√§uft. Die Aufgabe eines Account Managers besteht darin, genau das zu ermitteln, was Sie von einer Website erwarten. Was zu diesem Zeitpunkt vereinbart wird, wirkt sich auf den Endpreis aus.

Diese wichtige Phase ist konzeptionelle Arbeit. Es ist wichtig, dass Sie √ľber alle Aspekte der zuk√ľnftigen Website und deren Funktionsweise nachdenken. √Ąnderungen, die zu einem sp√§teren Zeitpunkt vorgenommen werden, z.B. wenn die Seite bereits codiert ist, k√∂nnen teuer, sehr schwierig oder sogar unm√∂glich sein. Es lohnt sich, alles gr√ľndlich zu betrachten.

  • Welche Art von Website ben√∂tigen Sie, d. h. welche Aufgaben soll sie ausf√ľhren? Handelt es sich um eine Informations- und Verkaufsseite oder ist es ein Gesch√§ft, ein Blog oder ein Reservierungssystem? Jede dieser Optionen bedeutet andere Funktionen, die ordnungsgem√§√ü optimiert werden sollten.
  • Welche Inhalte sollen auf der Website hervorgehoben werden.
  • An wen sollten die Inhalte gerichtet werden, d. h. die Identifizierung der Zielgruppe?
  • Was sind Ihre Wettbewerbsvorteile?
  • Wurde die Website von Grund auf neu erstellt oder ist es eine Aktualisierung oder Umgestaltung einer bestehenden Website? Wie wird sich die Seitenstruktur √§ndern, wenn es sich um eine Umgestaltung handelt?
  • Geben Sie Beispiele f√ľr Websites oder deren Elemente an, die als Inspiration f√ľr das Design Ihrer Internetseite dienen k√∂nnen.
  • Geben Sie in groben Z√ľgen an, wie Sie sich das Erscheinungsbild der Website vorstellen – Farbe, Klima, Stimmung, Aussage und Anordnung der Inhalte.
  • In wie vielen Sprachversionen sollte die Seite verf√ľgbar sein?
  • Werden Sie den Inhalt der Website zuk√ľnftig erg√§nzen? Wie soll dann das CMS, d.h. das Content-Management-System erweitert werden? Soll es nicht standardm√§√üige Elemente enthalten, z. B. die M√∂glichkeit, Artikel einzugeben, Produkte hinzuzuf√ľgen, die Galerie zu erweitern usw.?
  • Sollte die Internetseite eine Anmeldeoption f√ľr mehrere Benutzer enthalten?
  • Sollte sie an die Bed√ľrfnisse von Menschen mit Behinderungen angepasst werden?
  • Werden spezielle Funktionen ben√∂tigt, z. B. ein Anmeldeformular, Suchmaschine, ein Zeitplan- und Reservierungssystem, Zahlungen √ľber eine Website usw.?
  • Interessieren Sie sich f√ľr technische Dienstleistungen im Zusammenhang mit Hosting, Internet-Dom√§nenserver und allgemeinem technischen Support?
  • Soll die Internetsite f√ľr die Positionierung optimiert werden?
  • Wie stellen Sie sich den Zeitplan f√ľr die Arbeit auf der Website vor? Sind Sie mit irgendwelchen Terminen verbunden?
  • Verf√ľgen Sie √ľber alle Materialien, die Sie auf der Website posten m√∂chten, oder ben√∂tigen Sie die Hilfe des Auftragnehmers (Fotos, Logos, Spiele, Multimedia-Dateien, Textdateien usw.) in diesem Bereich?
  • M√∂chten Sie, dass die neue Website einzigartig, von der Grafik von Grund auf neu erstellt wird, oder m√∂chten Sie vielleicht sparen, indem Sie eine fertige Vorlage ausw√§hlen. Der Grafikdesigner k√ľmmert sich dann um die Anpassung an Ihre Bed√ľrfnisse. Diese Option beschr√§nkt die M√∂glichkeit, bestimmte Inhalte auf der Seite zu gestalten,
  • Geben Sie das geplante Budget f√ľr die Erstellung einer Website an. Der Auftragnehmer kann Ihnen dann verschiedene finanzielle Optionen und technische L√∂sungen innerhalb dieser Optionen anbieten.

Das sind viele Fragen, aber konkrete Antworten werden zur Erstellung einer Vereinbarung, eines Zeitplans, einer technischen Spezifikation und einer Bewertung f√ľhren, die Probleme und Bestimmungen enthalten, die f√ľr beide Parteien relevant sind.

 

Mock-Up

 

Sobald die formalen und finanziellen Fragen abgeschlossen sind, wird der Auftragnehmer fortfahren. Die Arbeiten werden dann gleichzeitig auf zwei Ebenen stattfinden.

 

Zun√§chst legen Sie zusammen mit dem Account Manager fest, welche Unterseiten Ihre Website enthalten soll und wie Sie Ihre Inhalte verteilen m√∂chten. Alle Ihre Anweisungen, werden in Form eines Websitesmodells umgesetzt. Die Bearbeitung erfolgt in der Regel online. Sie erhalten einen Einblick in die √Ąnderungen, die im Modell (Mock-Up ‚Äď der Website) stattfinden. Dort k√∂nnen Sie auch Ihre Kommentare posten.

 

Parallel zur Arbeit am Mock-Up wird die Fertigstellung der Materialien f√ľr die Erstellung eines grafischen Designs verwendet. Sie werden nach allen Inhalten gefragt, die Sie auf der Website ver√∂ffentlichen m√∂chten: Logo, Firmenlogos, Produktabbildungen, Multimedia-Materialien, Beschreibungen oder Ver√∂ffentlichungen. Wenn Sie nicht √ľber die erforderlichen Inhalte verf√ľgen, k√∂nnen Sie auch die Dienste des Auftragnehmers (Erstellung von CI, Grafikdesigns, Animationen, Infografiken, Werbetexten und Slogans) nutzen.

 

Fragen, auf die Sie zu diesem Zeitpunkt antworten m√ľssen:

 

  • Wie viele Unterseiten wird Ihre Website haben und wie viele davon sind einzigartig. Wird es Unterseiten geben, auf denen das Schema reproduziert wird, und nur der Inhalt sich √§ndern wird?
  • Haben Sie Fotos, die Sie auf der Website verwenden m√∂chten, oder ist es die Aufgabe eines Auftragnehmers, sie zu kaufen? Wie viele w√§ren das?
  • Wird es auf der Website Zeichnungen / Symbole / Infografiken geben? Sollte der Auftragnehmer sie vorbereiten?
  • M√∂chten Sie, dass Videos auf der Website abgespielt werden? Wenn ja, haben Sie einen Account bei Youtube oder Vimeo?
  • Sollten Links zu Social Media auf der Website ver√∂ffentlicht werden? In welcher Form?
  • Sollen Animationen f√ľr die Seite vorbereitet werden?

 

Designentwurf

 

Wenn das Modell akzeptiert und die Materialien gesammelt wurden, beginnt der Grafiker mit der Arbeit. Zu diesem Zeitpunkt m√ľssen Sie zun√§chst die Richtung, den Umriss des Entwurfs und das Klima bestimmen, in dem die Internetseite entworfen werden soll. Der Account Manager hilft dabei, die Richtung zu bestimmen. Dies geschieht in der Regel auf der Grundlage von Referenzwebseiten und anderen grafischen Materialien.

 

Sie erhalten vom Auftragnehmer das sogenannte ‚ÄěMoodbord‚Äú, eine Sammlung mit Inspirationen und Vorschl√§gen f√ľr Schriftarten, Icons, Bildstilen, Grafiken und Farbpaletten. Alle Ihre Vorschl√§ge bez√ľglich des Aussehens werden dem Grafikdesigner mitgeteilt, der den urspr√ľnglichen Entwurf / die Entw√ľrfe der Homepage vorbereitet. Sobald das Projekt akzeptiert wurde, k√∂nnen basierend auf dem Mock-Up, die n√§chsten Registerkarten vorbereitet werden, die Sie nacheinander akzeptieren.

 

Dies ist eine wichtige und letzte Phase der Arbeit, auf der √Ąnderungen in der Struktur der Seite ohne Komplikationen vorgenommen werden k√∂nnen. Wenn das gesamte Projekt Ihre Zustimmung f√ľr die Entw√ľrfe erh√§lt, kommt der Programmierer dazu. Gro√üe √Ąnderungen am Projekt in den n√§chsten Schritten bedeuten gro√üe Komplikationen.

 

Codierung

 

In der Anfangsphase des Codierens werden Sie keinen Einblick in den Fortschritt der Arbeit auf der Seite haben. Die Übertragung des Projekts in den Code wird auch von der Konfiguration des Content-Management-Systems begleitet, die eine einfache Bearbeitung und Verwaltung des Inhalts der Website ermöglicht.

Eine Internetseite in der Arbeitsversion wird auf der sogenannten Entwicklungssite vorbereitet. Sie werden ihre Webseite zu einem späteren Zeitpunkt der Programmierung ansehen können.

 

Dateneingabe

 

Nachdem die Seite codiert wurde und bereits zus√§tzliche Funktionen enth√§lt und das CMS-System konfiguriert wurde, kann man sie mit dem vom Kunden gesendeten oder vom Auftragnehmer erstellten Inhalte auff√ľllen. Auf der Website erscheinen, noch in der Entwicklungsversion, Texte, Fotos und andere notwendige Materialien. In diesem Stadium k√∂nnen Sie den Inhalt √§ndern, sofern die Struktur der Seite dadurch nicht ge√§ndert wird.

 

Kundenkommentare und Akzeptanz

 

Die Website, auf der der Inhalt hinzugef√ľgt wurde, ist aus Sicht des Auftragnehmers zur Ver√∂ffentlichung bereit. Zu diesem Zeitpunkt ist es Ihre Aufgabe, das Ganze zu √ľberpr√ľfen und innerhalb des im Vertrag festgelegten Zeitraums, Kommentare abzugeben. ¬†Nachdem der Auftragnehmer die von Ihnen gemeldeten √Ąnderungen eingegeben hat oder die Frist abgelaufen ist, wird die Seite ver√∂ffentlicht.

 

Veröffentlichung der Internetseite

 

Die letzte Phase der Zusammenarbeit ist die Ver√∂ffentlichung an der Zieladresse. Wenn Sie einen solchen Wunsch √§u√üern, werden Sie im Service der Website hinsichtlich der Selbstaktualisierung von Inhalten und anderen Funktionen geschult. Alles, was √ľbrigbleibt, ist die finanzielle Abwicklung des Projekts, und die Website geh√∂rt Ihnen.

 

Weitere Zusammenarbeit

 

Die Ver√∂ffentlichung einer Website bedeutet in der Regel nicht das Ende der Zusammenarbeit mit dem Auftragnehmer. Die Erstellung einer Website mit Leistungen wie Websitewartung, Hosting, Optimierung, Positionierung, Verkaufsf√∂rderung oder technischer Unterst√ľtzung zu kombinieren, ist aus praktischen und finanziellen Gesichtspunkten oft am vorteilhaftesten.

Wir laden Sie ein, die anderen Artikel in unserem Blog zu lesen, in denen wir diese Probleme erläutern und das Angebot zur Erstellung von Websites von 1connect kennenlernen.

Möchten Sie einen Artikel zu einem anderen Thema?

Haben Sie irgendwelche Fragen? Interessieren Sie sich f√ľr das 1connect-Angebot? Oder brauchen Sie einen Artikel zu einem √§hnlichen Thema?